Für unser bestes Mädchen, Lisa Wolschina (Cottbuser TT-Team) stellte bereits der 3.Platz im Mädchen-Einzel bei den Norddeutschen Meisterschaften Ende Januar in Schwarzenbek (TTVSH) und die damit verbundene sportliche DTTB-DEM-Jugend-Qualifikation einen großartigen Erfolg dar. Bei der DJM 2019 am letzten Wochenende konnte Lisa nun erneut gefallen. Betreuerin Sandra Wislaug zog ein zufriedenes Fazit: “Das es schwer werden würde aus der Gruppe zu kommen, war klar. Ein Satz gegen die zum Favoritenkreis zählende Bundesligaspielerin Franziska Schreiner (Bayern) und ein knapper Sieg gegen die Landesmeisterin aus Hessen, Vicky Jöckel können sich aber definitiv sehen lassen. Natürlich schade, dass gegen ihre Angstgegnerin Anna Tietgens (Hamburg) mal wieder nichts zu holen war. Das Doppel mit ihrer Partnerin V.Jöckel harmonierte jedenfalls super und lief extrem gut. Ein besonderes Achtungszeichen setzten die beiden Mädels mit ihrem Erfolg im Achtelfinale gegen die leistungsstarke WTTV-Paarung L.Berger/H.Schönau. Toll zu sehen, dass die Entwicklung von Lisa immer noch in die richtige Richtung geht”. Der TTVB hat sich auf alle Fälle über das aktuelle Abschneiden von Lisa mitgefreut, denn “Deutsche Meisterschaften sind bekanntermaßen nicht irgendein Wettkampf”. Die Gesamtübersicht zu den Ergebnissen findet man unter: http://www.tischtennis.de